Charisma kann man nicht lernen BusinessVillage - Verlag für die Wirtschaft

Werden Sie VIP

Schließen Sie sich 26.000+ Menschen an und abonnieren Sie den gratis BusinessVillage-Newsletter. Gehören Sie zu den Ersten die es erfahren: Exklusive Inhalte. Neue Bücher. Gratis Angebote. Einladungen ...

Gastbeitrag schreiben?

Sie sind Trainer, Berater, Coach und ein Meister Ihres Faches? Sie haben was zu sagen? Dann Nutzen Sie die Chance und publizieren Sie einen Gastbeitrag im BusinesVillage Online-Magazin — Gratis und ohne Risiko aber viele tausend Leser garantiert! Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre Mail an artikel[at]businessvillage.de.

Honorarfreier Content

Sie sind Journalist oder Redakteur und auf der Suche nach Gastbeiträgen, Buchauszügen oder einem/r Interviewpartner(in)? Dann sprechen Sie uns bzgl. einer Verwertungs- bzw. Abdruckgenehmigung an. Diese ist i.d.R. honorarfrei. Ihnen schwebt ein exklusiver Artikel vor? Senden Sie Ihre Anfrage an redaktion[at]businessvillage.de.

Charisma kann man nicht lernen

Sabine Bredemeyer

08.08.2019 ·  Charisma und Ausstrahlung kann man sich nicht in einem Wochenendseminar aneignen. Man kann es nicht lernen, trainieren, einstudieren. Die „richtigen“ Gesten, antrainierte Mimik oder eingeübte Redewendungen machen noch keinen charismatischen Menschen aus, der andere durch seine Ausstrahlung in seinen Bann zieht. Charisma ist Ausdruck von Persönlichkeit, Klarheit und des inneren Feuers eines Menschen. Lodert es hell für das, was er in die Welt bringen will, strahlt auch der Mensch. Glimmt es müde vor sich hin oder ist gar erloschen, werden die besten einstudierten Ausdrucksmöglichkeiten auch nicht helfen, ihn zum Strahlen zu bringen und andere zu begeistern.

Sabine Bredemeyer

Sabine Bredemeyer steht als Expertin für persönliche und unternehmensweite Veränderungsprozesse vor allem für innere Balance und zeitgemäße Führungstools. Sie zeigt, wie sich Führungserfolg, engagierte Mitarbeiter und beste Unternehmensergebnisse durch eine einleuchtende persönliche Strategie erreichen lassen. Ihr Anliegen ist es, dass Menschen sich in ihrer Arbeitswelt wohlfühlen und entfalten können. » http://www.happy-leaders.de

Unzählige Seminare zur Verbesserung der eigenen Körpersprache, zum Training der Rhetorik, zu Präsentationstechniken und nicht zuletzt zum Thema Verkaufen versprechen, dass Charisma und Ausstrahlung erlernbar seien. Doch ganz so einfach ist die Sache nicht, denn innen drin sieht es in einem nach so einem zwei oder dreitägigen Workshop nicht sehr viel anders aus. Ja, man lernt, welche Gesten einladend wirken, wie das eigene Auftreten sympathischer wirken kann und welche Sprache bei der Zielgruppe besser ankommt. Alles Äußerlichkeiten. Nur Goldstaub, den man über seine eigene Unsicherheit kippt. Die Quellen Ihre Charismas werden dadurch nicht zum Sprudeln gebracht.

Der Grund: Charisma oder Ausstrahlung sind sehr stark durch unser Unterbewusstsein geprägt. Die direkten Stellschrauben sind ebenso wie alle Beeinflussungsmöglichkeiten des Unbewussten unserem unmittelbaren willentlichen Zugriff entzogen. So gilt es, nicht an Äußerlichkeiten zu arbeiten sondern ganz woanders anzusetzen: an unserem Lebenssinn, unserem Selbst-Bewusstsein und unserer Einstellung zum Leben und gegenüber anderen Menschen.

Charisma kann man entwickeln – nicht lernen!

Gestik, Mimik, die Art zu kommunizieren sind lediglich die I-Tüpfelchen, die eine charismatische Persönlichkeit noch verbessern kann, nachdem sie ihr Charisma bereits entwickelt hat. Aber was ist denn nun Charimsa und wie kann man es entwickeln?

Ein charismatischer Mensch zeichnet sich im Wesentlichen durch die folgenden Persönlichkeitsmerkmale und Kompetenzen aus.

  • Klarheit: er weiß um den Sinn seines Tuns, er kennt sein WARUM und seine eigenen Ziele.
  • Selbst-Bewusstsein: er ist sich bewusst über seine Werte, seine Stärken und Schwächen und sorgt für das, was er braucht um glücklich, erfüllt und kraftvoll zu sein, damit er seine Ziele erreichen kann.
  • Emotionale und soziale Kompetenz: Er ist mit sich selbst im Reinen, interessiert sich für Menschen, versteht sie, respektiert sie in ihrer Unterschiedlichkeit und hat gelernt, sie mit seinen Worten zu erreichen.

Und all das kann man einfach nicht in einem einzigen Workshop lernen. Klar lehrt uns auch das Leben selbst und wir entwickeln uns aufgrund der guten und schlechten Erfahrungen, die wir machen. Wenn wir jedoch über diese Persönlichkeitsmerkmale nicht oder nur begrenzt verfügen, macht es Sinn, sich gezielt mit den Themen zu beschäftigen und sich auch unterstützen zu lassen, denn Sie müssen nicht jede schlechte Erfahrung selbst machen, um über das Leben zu lernen.

Wie ist der Weg?

  1. Sein Warum zu kennen, seinen Lebenssinn, das, wofür es sich lohnt zu leben oder gar zu kämpfen, ist der erste Schritt. Damit  steht eine schier unerschöpfliche Energiequelle zur Verfügung. Allein durch die Klarheit darüber, wer er ist, welches sein Lebenssinn und die damit verbundenen Ziele sind wirkt ein Mensch schon anziehend. Mit einer solchen inneren Überzeugung aufzutreten wirkt echt, gradlinig und stark. Einem charismatischen Menschen ist sein Warum bewusst. Er hat seinen Lebenssinn entweder schon von klein auf verfolgt oder er hat sich die Mühe gemacht, ihn allein oder mit Hilfe wieder zu entdecken.

  2. Sich seiner selbst bewusst zu werden ist eine nicht enden wollende Aufgabe aber das Bemühen darum ist der zweite wichtige Schritt. Dieses Bewusstsein ist uns nicht in die Wiege gelegt worden. Wir alle müssen lernen, was Menschsein bedeutet und wie wir unser eigenes Menschsein verstehen und erleben wollen.Zu diesem Selbst-Bewusstsein gehört, dass wir uns unserer Werte bewusst sind. Sie erleichtern uns  unsere Entscheidungen und Handlungen, da sie uns als Wegweiser dienen. Dazu gehört auch, dass wir unsere Potenziale und Fähigkeiten erkennen und wertschätzen  können und genau so auch unsere Schwächen. Wenn wir dazu stehen wirken wir ‚menschlicher’, nahbarer, echter. Und auch das macht Charisma aus.Und nicht zuletzt gehört zu diesem Bewusstsein des eigenen Menschseins auch, dass man weiß, was einem guttut. Dass man seine ganz individuellen Bedürfnisse kennt und so auch dafür sorgen kann, diese zu erfüllen. Denn nur wer für sich sorgt ist ausgeglichen und hat alle Energie, die er braucht, um zu strahlen.

  3. Ein charismatischer Mensch weiß, wie wertvoll andere Menschen für sein Leben, seine Lebensqualität und die Erreichung seiner Ziele sind und trainiert kontinuierlich seine emotionale und soziale Kompetenz. Er kennt und respektiert eines der wichtigsten Bedürfnisse, das alle Menschen teilen: “Menschen wollen verstanden werden“. Und so studiert er die Menschen, bemüht sich, sich selbst und andere besser zu verstehen und lernt, mit der Vielfalt menschlichen Denkens und Handelns wertschätzend umzugehen. Dabei beherzigt er unbedingt eine Art der zwischenmenschlichen Kommunikation, die diese Grundbedürfnis im menschlichen Miteinander im Blick behält.


Wer diese drei Persönlichkeitsmerkmale und Kompetenzen verinnerlicht hat, braucht sich um sein Charisma keine Gedanken mehr zu machen. Menschen werden sein Strahlen wahrnehmen und in seinen Bann gezogen werden, auch ohne dass er an einem Charisma-Workshop teilnimmt.

Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über die BusinessVillage GmbH. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an redaktion@businessvillage.de.