Werden Sie VIP

Schließen Sie sich 26.000+ Menschen an und abonnieren Sie den gratis BusinessVillage-Newsletter. Gehören Sie zu den Ersten die es erfahren: Exklusive Inhalte. Neue Bücher. Gratis Angebote. Einladungen ...

Zahlungsmethoden

PayPal PayPal
Sofortüberweisung SOFORT Überweisung
Giropay Giropay
Mastercard Mastercard
Visa Visa

Die neuen Bücher 2017

Verlagsvorschau Frühjar 2017

Der Mensch als Marke

Konzepte - Beispiele - Experteninterviews

Dieter Herbst; Thomas Anders; Peter Olsson et al.

Jetzt bestellen!
Buch  49,80 €
ISBN : 9783869800042
PDF-EBook  39,80 €
ISBN : 9783869801094
Blick ins Buch
2. Auflage 2011
528 Seiten
ISBN: 9783869800042
Artikel-Nr.: 818

» Pressematerialien
Sofort lieferbar.
Einfach und sicher einkaufen. » Kostenlose Lieferung

Versand
Bei Warensendungen (Druckerzeugnisse) mit einem Bestellwert unter 19,00 € (Bücher, CDs, DVD) berechnen wir innerhalb Deutschlands 3,60 € Versandkostenpauschale. E-Books werden immer versandkostenfrei ausgeliefert!

Versandkosten für alle Warensendungen in andere Länder der Europäischen Union und der Schweiz:

Deutschland:
3,60 €
(ab 19,00€ versandkostenfrei)

Österreich:
3,90 €
(ab 30,00€ versandkostenfrei)

Schweiz:
5,90 €

Belgien:
3,90 €

Bulgarien:
29,90 €

Dänemark:
5,90 €

Estland:
15,90 €

Finnland:
13,90 €

Frankreich:
7,90 €

Griechenland:
29,90 €

Großbritannien:
7,90 €

Irland:
13,90 €

Italien:
9,90 €

Lettland:
15,90 €

Litauen:
6,90 €

Luxemburg:
3,90 €

Niederlande:
3,90 €

Norwegen:
5,90 €

Polen:
13,90 €

Portugal:
13,90 €

Rumänienn:
29,90 €

Schweden:
13,90 €

Slowenien:
6,90 €

Spanien:
6,90 €

Tschechien:
5,90 €

Ungarn:
9,90 €

Kunden haben auch gekauft

Viele Menschen träumen davon, einzigartig, beliebt und begehrt zu sein – so wie Madonna oder Brad Pitt. Doch auch im Showgeschäft gibt es endlose Reihen immer neuer Figuren, die erscheinen und vergehen. Die einen werden prominent, gelangen zu Star-Ruhm und etablieren sich dauerhaft, andere werden genauso schnell wieder vergessen.

Ob Künstler, Politiker, Sportler oder Stellensuchende – sie alle bewegen sich in weitestgehend gesättigten Märkten, in denen sie ihre Leistungen kraftvoll profilieren müssen. Erfolgreich werden nur die sein, die Konkurrenten verdrängen und sich systematisch ein einzigartiges Image aufbauen.

Neu ist in diesem Buch der Ansatz, den Menschen als Marke zu begreifen und die umfangreichen Erkenntnisse der modernen Markenführung zu nutzen, um ihn bekannt zu machen und ein einzigartiges Vorstellungsbild seiner Leistungen in den Köpfen von Fans, Sendern und Presse aufzubauen und langfristig zu gestalten.

Die Neuauflage dieses Standardwerkes ermöglicht Einblicke hinter die Kulissen der Markenmacher: Welche Strippen werden gezogen? Welche Überlegungen gehen der „Markenbildung Mensch“ voraus? Mit welchen Instrumenten lässt sich das Branding von Personen gezielt steuern?

Neuartig, intelligent und unterhaltsam setzen sich die Autoren mit dem Konzept des professionellen Marketings von Menschen auseinander und zeigen, welche Erkenntnisse der Markenführung sich auf Menschen übertragen lassen.


Stimmen zum Buch
„Die neuesten Erkenntnisse und Trends dazu tragen in diesem Buch Wissenschaftler, Praktiker und Künstler zusammen, mal streng wissenschaftlich, mal eher unterhaltsam. getAbstract.com empfiehlt dieses vielseitige und abwechslungsreiche Werk Marken- und Produktmanagern, Marketingstrategen, Künstleragenten und Selbstvermarktern.“ getAbstract.com

„Marketing-Profis müssen sich fragen, welche Faktoren heute den Erfolg bestimmen. Wie funktioniert die Imagebildung? Wer kann ein Star werden und wie definiere ich den Star von heute? Als Künstler frage ich: Kann man Menschen überhaupt wie ein Produkt behandeln und kalkulieren?“ Thomas Anders, Modern Talking

Über den Autor

Dieter Herbst (Autor und Herausgeber) geb.1960, hat Publizistik, Sozialwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften in Frankfurt/Main, Berlin und Hagen studiert. Er ist Honorarprofessor für Strategisches Kommunikationsmanagement an der Universität der Künste Berlin und einer der Hauptdozenten im Studiengang Executive MBA in Business Engineering der Universität St.Gallen. Er hat zahlreiche Bücher geschrieben (unter anderem Public Relations, Corporate Identity, Wissensmanagement, Internet-PR, E-Branding) und viele Fachpublikationen in Zeitungen, Zeitschriften und Sammelbänden veröffentlicht. Er ist international als Referent und Unternehmensberater tätig.   Thomas Anders geboren 1963 als Bernd Weidung – 1982 fünf Semester Studium der Publizistik, Germanistik und Musikwissenschaften an der Universität zu Mainz – 1984 Gründung der Popgruppe Modern Talking mit Dieter Bohlen. 30 Millionen verkaufte CDs und inzwischen über 600 Gold- und Platinschallplatten gehen auf das Konto der Popgruppe. 1999 Gründung des Musikverlags Thomas Anders Music GmbH und der Produktionsfirma KA.G.B. Music GmbH.  Augustowsky, Jens geb. 1971, Student der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin. Sammelte Erfahrungen in der Praxis als Geschäftsführer im Einzelhandel sowie in der Musikindustrie, absolvierte diverse Praktika, unter anderem im Creative Planning der Werbeagentur BBDO-Berlin, arbeitete mit an der Entwicklung des neuen Erscheinungsbildes des „Konzerthaus Berlin“.  Behrendt, Beate geb. 1966, ausgebildete Fremdsprachenkorrespondentin, Studentin der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin, Hauptfach Kommunikationsplanung, und Mitarbeiterin im Wissensmanagement eines Institutes der Fraunhofer Gesellschaft. War Assistentin der Geschäftsleitung des GMD-Forschungsinstituts für offene Kommunikationssysteme, Sachbearbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit und EDV der Communitas Projektentwicklungsgesellschaft. Diplom-Kommunikationsprojekt für das Elektromobil City-El, Tutorin für Evaluation an HU und UdK Berlin. Wurde 1981 durch den Kinofilm „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ in den Bann von David Bowie gezogen und hat dessen Aktivitäten seither verfolgt.  Biniek, Sabine geb. 1971, studiert Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin (Hauptfach Kommunikationsplanung). Durch die Arbeit an ihrem Beitrag fiel sie in ihrer Entwicklung um mindestens 15 Jahre zurück und hat wieder angefangen, die BRAVO zu lesen, Artikel über Boygroups zu sammeln und ihre Wohnung mit den Postern der knackigen Band-Mitglieder auszuschmücken.  Chukwuedo, Ralph-Patrick wohnt in Berlin und studiert dort an der Universität der Künste Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation. Er absolvierte Praktika im In- und Ausland und lebte 1999 ein halbes Jahr lang in Kapstadt, wo er in der Nachrichtenredaktion des südafrikanischen Fernsehsenders SABC tätig war.  Döring, Dr. Nicola wissenschaftliche Assistentin am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft (IfMK) der Technischen Universität Ilmenau. Von ihr liegen zahlreiche Publikationen zu sozialen Aspekten der Online- und Mobil-Kommunikation vor, unter anderem „Sozialpsychologie des Internet“ (1. Auflage 1999; 2. Auflage 2003, Göttingen: Hogrefe Verlag).  Edelmann, Jürgen-M. geb. 1970 in Hannover. Seit der Jahreswende 1989/90 aus Interesse an den gesellschaftlichen und politischen Veränderungen Deutschlands in Berlin. Dort Ausbildung in klassischer Dienstleistungsbranche zum Speditionskaufmann, Tätigkeit als kaufmännischer Angestellter, währenddessen Abitur auf dem Abendgymnasium, Studium der Politikwissenschaft, seit 1998 Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin. Tätigkeiten in der Kommunikationspraxis bei der Studentischen Werbeagentur Töchter und Söhne und beim Deutschland Radio Berlin.  Friedemann, Martin geb. 1974, studiert zunächst Film, Fotografie und Business Management an der University of Ulster, Nordirland. 1998 beginnt er das GWK-Studium an der Universität der Künste. Parallel dazu arbeitet er projektbezogen bei den Agenturen Publicis, WeberShandwick und MetaDesign.  Geldmacher, Prof. Ermut H. geb. 1923, gilt als „Vater“ des Weißen Riesen und anderer bekannter Marken. Geldmacher studierte Betriebswirtschaftslehre in Köln und Frankfurt/Main. Er ist seit 1950 in der Werbewirtschaft tätig. Zunächst leitete er das Tonstudio Frankfurt, das sich unter seiner Ägide zum bekanntesten und größten Privatstudio für kommerzielle Tongestaltung, Funkwerbung und Werbesynchronisierung entfaltete. Er hat beratend und gestaltend bei der Entwicklung von Marken mitgewirkt, wie Asbach Uralt, Aurora Mehl, Persil, Bärenmarke, Alete, Maggi und Nescafé. 1983 wurde Geldmacher an die Universität der Künste Berlin berufen und lehrte dort als Honorarprofessor. Geldmacher lebt heute in der Schweiz.  Hagendorf, Jens geb. 1973 in Hildesheim, Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin; Austauschsemester am London College of Printing. Berufliche Stationen: Strategische Planung, McCann-Erickson Frankfurt; Strategische Planung, Publicis Berlin; derzeit Strategic Planner bei Publicis Sasserath Brand Consultancy, Frankfurt am Main und Berlin, Mitglied der Account Planning Group Deutschland.  Herzberg, Miriam geb. 1975 in Essen, Abschluss als Diplom-Kommunikationswirtin an der Universität der Künste im Mai 2000, zahlreiche Praktika im Sportbereich (ZDF Sport, SAT.1 Sport, uhlsport, Hertha BSC, 1. FC Kaiserslautern), seit Mai 2000 Medienbeauftragte der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH (1. Bundesliga).  Hüttlin, Holger geb. 1973, studierte an der Universität Augsburg Ökonomie, wo er sein Studium erfolgreich abbrach. Später studierte er in Berlin am Institut für Marketing & Kommunikation und an der Miami Ad School, wo er jeweils erfolgreich abschloss. Heute arbeitet er in Barcelona für ein Unternehmen, das Produktionsmaschinen für die Pharmaindustrie in ganz Spanien vertreibt.  Kadel, Thorsten geb. 1974 in Wiesbaden, studiert seit 1998 Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin.  Kelava, Marijana geb. 1976, Praktika in Agenturen, Marketingabteilungen und Medienanstalten; seit 1996 Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin; Diplom im Sommersemester 2000; Thema: „Vergleich des Markenaufbaus im Kulturmanagement“. Seit 2000 bei Jung von Matt/Spree.  Koch, Markus geb. 1976, studiert Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin (Hauptfach Text) und wartet nach wie vor darauf, als Boygroup-Mitglied entdeckt zu werden. Linke, Franziska studiert Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin.  Matussek, Matthias geb. 1954, kam über den Berliner ABEND und den STERN zum SPIEGEL. Vom Fall der Mauer bis zum Tag der deutschen Einheit berichtete er als Sonderkorrespondent aus Ost-Berlin und wurde 1991 mit dem Kisch-Preis ausgezeichnet. Ab 1992 leitete er das SPIEGEL-Büro in New York, hielt Gastvorträge an verschiedenen amerikanischen Universitäten und schrieb als Gastkommentator für die New Yorker Zeitung NEWSDAY. Seit 1996 ist Matussek Kolumnist für den SPIEGEL in Berlin. McLaughlin Catriona geb. 1977 als realer Mensch in Edinburgh, ist Studentin im Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin. Im Rahmen ihrer journalistischen Tätigkeit beschäftigte sie sich mit der Entwicklung virtueller Welten.  Nessmann, Dr. Karl Assistenzprofessor an der Universität Klagenfurt, Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft, Studienschwerpunkt: Organisationskommunikation/PR, Forschungsschwerpunkt: personenbezogene PR, Gründer und Leiter des Universitätslehrganges für Öffentlichkeitsarbeit (www.uni-klu.ac.at/pr), persönliche Homepage: www.uni-klu.ac.at/~knessman, eMail: karl.nessmann@uni-klu.ac.at. Nold, Alexander geb. 1969, Mediendesigner, Student der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin. Mehrjährige Erfahrung in Gestaltungsbüros, diverse Praktika bei BBDO-Berlin, ImmobilienScout24 etc.  Olsson, Peter geb. 1961, startete 1984 seine Karriere im Sport Sponsoring, u.a. mit der Vermarktung des Alpinen Ski Weltcups. Danach folgte der Aufbau der Tele-Sport Promotion innerhalb der WIGE Media Group. 1992 verließ er das Unternehmen in Richtung SAT.1, wo er als Verkaufsleiter das Sport-Sponsoring übernahm. 1993 mit seinem Wechsel zur ISPR verantwortete er unter anderem die Vermarktung von ran-SAT.1-Fußball. 1997 wurde Olsson in die Geschäftsleitung der ISPR berufen. 1998 gründete er The Performers.  Panetta, Roxana geb. 1977, Studentin der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Univer-sität der Künste Berlin; Hauptfach Audiovisuelle Kommunikation. Studium Werbung, Public Relations audiovisuelle Kommunikation an der Universidad Cardenal Herrera (CEU), Valencia, Spanien; war Tutorin im Bereich PR mit AV-Medien an der UdK Berlin und absolvierte Praktika als Texterin bei Stawicki Werbeagentur München und in der Redaktion Fernseh-film bei Arte TV Straßburg, Diplom-Kommunikationsprojekt für ImmobilienScout24 GmbH als Internet-Werbeplattform. Prümke, Alexandra geb. 1969 in Berlin, Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Berufsakademie in Ravensburg; Berufstätigkeit: Projektreferentin für Messen und Ausstellungen bei der Messe Berlin. Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin; Austauschsemester am London College of Printing. Berufliche Stationen: Public Relations, Gruner Kommunikation Berlin; Sales Manager, Messe Berlin Reed; derzeit Marketing bei Atotech Deutschland, Berlin.  Scheschonka, Julia Franziska geb. 1972, nach Marketing-Praktika (can, f, bol) Ausbildung zur Werbekauffrau; 2-jährige Veranstaltungsorganisation in Spanien; seit 1996 Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin; Diplom im Sommersemester 2000; Thema: „Vergleich des Markenaufbaus im Kulturmanagement“.  Suckfüll, Dr. Monika geb. 1964, studierte Psychologie an der Technischen Universität Berlin, promovierte zum Thema „Film erleben. Narrative Strukturen und physiologische Prozesse – Das Piano von Jane Campion“ (Berlin: Edition Sigma). Publikationen u. a. in den Zeitschriften „Rundfunk und Fernsehen“, „Medienwissenschaft: Rezensionen“, „Medienpsychologie“ und „Media Psychology“; arbeitet derzeit an einer Habilitation zu rezeptionstheoretischen Fragen.  Wischnewski, Susanne geb. 1971, nach der Berufsausbildung Abitur am Abendgymnasium und Beginn eines Betriebswirtschaftslehre-Studiums an der Technischen Universität Berlin. Wechsel zu Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an die Universität der Künste (Hauptfach Kommunikationsplanung, Nebenfach Audiovisuelle Kommunikation). Arbeitet parallel zum Studium als Projektassistentin bei einem Berliner Pharmaunternehmen.    Woischwill, Branko geb. 1973, studiert seit 1999 Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin sowie Psychologie an der Freien Universität Berlin. Seit 1999 ist er Mitglied im Berliner Kommunikationsforum und dort Projektleiter der Zeitschrift „gelb“.

Weitere Artikel zum Thema