Werden Sie VIP

Schließen Sie sich 26.000+ Menschen an und abonnieren Sie den gratis BusinessVillage-Newsletter. Gehören Sie zu den Ersten die es erfahren: Exklusive Inhalte. Neue Bücher. Gratis Angebote. Einladungen ...

Zahlungsmethoden

PayPal PayPal
Sofortüberweisung SOFORT Überweisung
Giropay Giropay
Mastercard Mastercard
Visa Visa

Die neuen Bücher 2017

Verlagsvorschau Frühjar 2017

Die Bank als Gegner

Vorsorge und Gefahrenabwehr gegenüber der eigenen Bank

Ernst August Bach; Volker Friedhoff; Ulrich Qualmann

Jetzt bestellen!
PDF-EBook  18,80 €
ISBN : 9783869800851
Remittende  12,99 €
23 Exemplare im Schnäppchenmarkt

1. Auflage 2005
109 Seiten
ISBN: 9783938358122
Artikel-Nr.: 622

» Pressematerialien
Sofort lieferbar.
Einfach und sicher einkaufen. » Kostenlose Lieferung

Versand
Bei Warensendungen (Druckerzeugnisse) mit einem Bestellwert unter 19,00 € (Bücher, CDs, DVD) berechnen wir innerhalb Deutschlands 3,60 € Versandkostenpauschale. E-Books werden immer versandkostenfrei ausgeliefert!

Versandkosten für alle Warensendungen in andere Länder der Europäischen Union und der Schweiz:

Deutschland:
3,60 €
(ab 19,00€ versandkostenfrei)

Österreich:
3,90 €
(ab 30,00€ versandkostenfrei)

Schweiz:
5,90 €

Belgien:
3,90 €

Bulgarien:
29,90 €

Dänemark:
5,90 €

Estland:
15,90 €

Finnland:
13,90 €

Frankreich:
7,90 €

Griechenland:
29,90 €

Großbritannien:
7,90 €

Irland:
13,90 €

Italien:
9,90 €

Lettland:
15,90 €

Litauen:
6,90 €

Luxemburg:
3,90 €

Niederlande:
3,90 €

Norwegen:
5,90 €

Polen:
13,90 €

Portugal:
13,90 €

Rumänienn:
29,90 €

Schweden:
13,90 €

Slowenien:
6,90 €

Spanien:
6,90 €

Tschechien:
5,90 €

Ungarn:
9,90 €

In dem Ratgeber "Die Bank als Gegner" haben sich die Herausgeber ihre langjährige anwaltliche Erfahrung zunutze gemacht, um Kreditnehmern aufzuzeigen, wie sie sich gegen die strukturelle und wirtschaftliche Übermacht der Bank im Rahmen einer Geschäftsbeziehung gegen Ihr Kreditinstitut zur Wehr setzen können. Für den juristischen Laien leicht verständlich geschrieben zeigen die Autoren, welcher Tricks sich Banken bedienen und wie schon zu Beginn der Bankverhandlungen die richtigen Weichen zu Gunsten des Kreditnehmers gestellt werden können bzw. wie sich geschädigte Unternehmen bei Unregelmäßigkeiten erfolgreich erwehren können.

Aus dem Inhalt:

  • Der Mittelstand als Opfer von Basel II und hieraus folgendem Rating
  • Verhalten bei Kreditverhandlungen
  • Härtefall Sanierungsfinanzierung
  • Streitquelle öffentliche Finanzierungshilfen: Wie man zu Fördermitteln kommt!
  • Kreditkündigung – Wie geht man damit um?
  • Grenzen und Risiken aus Bürgschaft und Darlehensmitverpflichtung
  • Gefahren aus Girokonto und dem Kontokorrent – Kostengenerator Zinseffekt, fehlerhafte Zinsberechnungen
  • Durchsetzung von Schadensansprüchen gegen die Bank
  • Vorsichtsmaßnahmen bei der Aufnahme von Kapitalanlagen
  • Schadensersatzansprüche aus Fehlberatung zu Kapitalanlagen.

Über den Autor

Rechtsanwalt Ernst-August Bach war zunächst in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Anwaltskanzlei tätig, bis er 1984 die Kanzlei Rechtsanwälte Bach • Sievers • Zarth gründete. Rechtsanwalt Bach ist ausschließlich für Kreditnehmer/Unternehmer als Anwalt im Bank-, Insolvenz- und Zwangsversteigerungsrecht tätig. Als Bankrechtsspezialist hat Rechtsanwalt Bach grundlegende Entscheidungen für Kreditnehmer erstritten, darunter im Jahre 1993 eine bis heute maßgebende Leitentscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu Gunsten vermögensloser Ehefrauen und Kinder im Bürgschaftsrecht. Rechtsanwalt Dr. Volker Friedhoff promovierte nach dem Universitätsstudium in Bielefeld mit einem Thema aus dem Bereich des Anwaltshaftungsrechts. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im bankrechtlichen Bereich. Rechtsanwalt Dr. Friedhoff vertritt Mandanten gegen Banken außergerichtlich und gerichtlich insbesondere auf dem Gebiet des Kapitalanlagerechtes, im Rahmen des Bürgschaftsrechtes und des Kreditrechtes. Rechtsanwalt Ulrich Qualmann ist in der Kanzlei Bach • Sievers • Zarth als Spezialist im Bankrecht tätig. Er vertritt Mandanten gegen Banken außergerichtlich und gerichtlich insbesondere auf dem Gebiet des Kredit- und Kreditsicherungsrechtes. Ergänzt wird diese Tätigkeit durch das Zwangsvollstreckungs- und Versteigerungsrecht, wobei die Abwehr von Zwangsmaßnahmen im Vordergrund steht.

Weitere Artikel zum Thema