Fünf Projekte, die Unternehmen nach vorne bringen BusinessVillage - Verlag für die Wirtschaft

Werden Sie VIP

Schließen Sie sich 26.000+ Menschen an und abonnieren Sie den gratis BusinessVillage-Newsletter. Gehören Sie zu den Ersten die es erfahren: Exklusive Inhalte. Neue Bücher. Gratis Angebote. Einladungen ...

Gastbeitrag schreiben?

Sie sind Trainer, Berater, Coach und ein Meister Ihres Faches? Sie haben was zu sagen? Dann Nutzen Sie die Chance und publizieren Sie einen Gastbeitrag im BusinesVillage Online-Magazin — Gratis und ohne Risiko aber viele tausend Leser garantiert! Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre Mail an artikel[at]businessvillage.de.

Honorarfreier Content

Sie sind Journalist oder Redakteur und auf der Suche nach Gastbeiträgen, Buchauszügen oder einem/r Interviewpartner(in)? Dann sprechen Sie uns bzgl. einer Verwertungs- bzw. Abdruckgenehmigung an. Diese ist i.d.R. honorarfrei. Ihnen schwebt ein exklusiver Artikel vor? Senden Sie Ihre Anfrage an redaktion[at]businessvillage.de.

Fünf Projekte, die Unternehmen nach vorne bringen

Christian Kalkbrenner

16.05.2013 ·  Laufen die internen Prozesse störungsfrei? Ist das Vertriebscontrolling noch zeitgemäß? Diese und drei weitere Ansatzpunkte zeigen, wo Sie ansetzen können, um Ihr Unternehmen fit für die Zukunft zu machen.

Christian Kalkbrenner

Christian Kalkbrenner, Dipl.-Kfm. (univ.) verhilft Unternehmen mit seinem prämierten Strategieansatz „Bambus-Code“ zu neuen Kunden und mehr Nachfrage. Er ist Strategieberater, Autor mehrerer Fachbücher und Redner. » http://www.ub-kalkbrenner.de

Die deutsche Wirtschaft will in diesem Jahr wieder Vize-Exportweltmeister werden. "Wir werden den USA 2013 den Vizeweltmeister-Titel wieder abluchsen", sagte der Außenhandelschef des Deutschen Industrie- und Handelstages (DIHK), Volker Treier, der "Bild"-Zeitung. In den letzten Jahren ging es mit der Konjunktur mal aufwärts, mal abwärts. Und Turbulenzen wird es in der globalen Wirtschaft mit Sicherheit auch weiterhin geben. Mittelstandsunternehmen sind deshalb gut beraten, wenn sie für die nahe Zukunft vorsorgen.

Die folgenden fünf Projekte von der Eigenfehlerreduzierung bis hin zum internationalen Unternehmensauftritt können dafür sorgen, dass Ihr Unternehmen auch dann noch auf Erfolgskurs bleibt, wenn andere längst wieder zu kämpfen haben.

Eigenfehler reduzieren

Wer selbst aktiv Wettkampfsport treibt, weiß, dass die Mehrzahl der Siege durch zu viele Eigenfehler verschenkt wird. Gerade in den zurückliegenden zwei Jahren hat sich bei vielen Unternehmen eine gewisse Selbstzufriedenheit und Nachlässigkeit eingeschlichen, die es nun rasch auszumerzen gilt. Die internen Prozesse müssen laufen wie geschmiert, das Nachfassen der Angebote und Aufträge, die Terminverfolgung, die Neukundengewinnung – all das gilt es jetzt geordnet in neue Bahnen zu lenken.

Aufgeschobene Projekte jetzt umsetzen

Die Strategie, die Konzeptentwicklung, die Team- und Führungskräfteschulung, das Einrichten innerbetrieblicher Zirkel, die Überarbeitung der Online-Aktivitäten und viele andere Projekte kamen in der letzten Zeit in vielen Unternehmen zu kurz. Wann, wenn nicht jetzt sollen diese wichtigen Themen angegangen werden, um den Anschluss nicht zu verlieren? Arbeiten Sie jetzt an Ihrer Schokoladenseite. Das motiviert nicht nur die Mitarbeiter, das fasziniert auch Ihre Kunden.

Vertriebs-Controlling auf den Prüfstand stellen

Nun ist ein guter Zeitpunkt, das gesamte Vertriebs-Controlling des Unternehmens unter die Lupe zu nehmen. Ist es überhaupt noch zeitgemäß? Genügt die aktuelle CRM-Software den Anforderungen? Können die Beteiligten richtig damit umgehen? Stimmt die Balance zwischen Neu- und Stammkundenbesuchen? Werden die Ergebnisse zeitnah und tiefgehend ausgewertet? Erfahrungsgemäß liegt hier bei vielen Unternehmen ein großes Potenzial, um noch effizienter zu werden.

Nachwuchs an die Front

Bei Eishockeyspielen wird die gesamte Sturmreihe regelmäßig auf die Bank geholt. Während die Spieler neue Kräfte tanken und den Spielverlauf von der Seite analysieren, arbeitet das zweite Sturmteam. Nun verfügen Unternehmen nicht über vergleichbare Personalressourcen, doch so manche Rochade wäre jetzt hilfreich. Mitarbeiter aus der zweiten Reihe können nun nach vorne und sich bewähren. Sie alle haben in den letzten  Jahren, so sie schon im Unternehmen waren, gesehen, wie das Geschäft läuft, und sollten nun ihre Chance bekommen. Egal ob in der Entwicklung oder im Vertrieb, um nur zwei Bereiche zu nennen – lassen Sie jetzt auch Ihre „ausgeruhten High-Potentials“ ans Werk, um das Unternehmen weiter nach vorne zu bringen.   

International expandieren

Fangen Sie an, international aufzutreten. Und zwar unabhängig von der Unternehmensgröße: ob als Gastronom, der mit ausländischen Reiseveranstaltern kooperiert, als Spielzeughersteller, der mit einem ausländischen Importeur zusammenarbeitet oder als Händler, der eine Vertriebsfiliale gründet. Um das Geschäft zu internationalisieren und damit auf eine breite Basis zu stellen, ist jetzt ein idealer Zeitpunkt. Und die Unternehmen, die bereits international agieren, werden gut daran tun, diesen Kurs konsequent auszubauen.  

 

Bleiben Sie im Aufwind

Ob Sie nun alle Projekte in Angriff nehmen oder sich einzelne Projekte herausnehmen: es geht darum, zeitnah zu agieren. Jetzt daran zu arbeiten, um weiterhin möglichst lange im Aufwind zu bleiben. Denn so erhalten Sie die Arbeitsplätze und setzen den Erfolgskurs Ihres Unternehmens auf hohem Niveau fort, denn der Markt hat Sie verdient!

 

 

 

 

 

Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über die BusinessVillage GmbH. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an redaktion@businessvillage.de.