Stopp den Egotrip BusinessVillage - Verlag für die Wirtschaft

Werden Sie VIP

Schließen Sie sich 26.000+ Menschen an und abonnieren Sie den gratis BusinessVillage-Newsletter. Gehören Sie zu den Ersten die es erfahren: Exklusive Inhalte. Neue Bücher. Gratis Angebote. Einladungen ...

Gastbeitrag schreiben?

Sie sind Trainer, Berater, Coach und ein Meister Ihres Faches? Sie haben was zu sagen? Dann Nutzen Sie die Chance und publizieren Sie einen Gastbeitrag im BusinesVillage Online-Magazin — Gratis und ohne Risiko aber viele tausend Leser garantiert! Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre Mail an artikel[at]businessvillage.de.

Honorarfreier Content

Sie sind Journalist oder Redakteur und auf der Suche nach Gastbeiträgen, Buchauszügen oder einem/r Interviewpartner(in)? Dann sprechen Sie uns bzgl. einer Verwertungs- bzw. Abdruckgenehmigung an. Diese ist i.d.R. honorarfrei. Ihnen schwebt ein exklusiver Artikel vor? Senden Sie Ihre Anfrage an redaktion[at]businessvillage.de.

Stopp den Egotrip

Anke Precht

23.08.2018 ·  Früher sagte man: Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine erfolgreiche Frau. Heute stimmt eher: Hinter jedem erfolgreichen Menschen steht ein starkes Team.

Anke Precht

nke Precht ist begeisterte Potenzialentwicklerin und Weiterdenkerin. Als Psychologin und Expertin für Hypnose und andere hoch effektive Coaching-Verfahren liebt sie schnelle und geschmeidige Veränderungsprozesse. Dazu überzeugt sie als Speakerin, Trainerin und Coach überall da, wo es um gelassene Höchstleistung geht – zum Beispiel in ihrer Arbeit mit Sportlern. Ihre Vision: Möglichst vielen Menschen die besten Werkzeuge der Psychologie für selbstständiges Wachstum zur Verfügung stellen. http://www.ankeprecht.de/ » http://www.ankeprecht.de/

Niemand kann alles. Natürlich mag es sich für einen kurzfristigen Erfolg lohnen, alle anderen auszubooten und möglichst niemanden teilhaben zu lassen. Diese Mentalität ist manchem zu eigen. Und auch Helden in Filmen schaffen scheinbar Unmögliches immer wieder aus eigener Kraft. Doch schon dieses Beispiel hinkt. Denn auch der stärkste Hollywood-Held braucht immer wieder einmal diesen einen alten Kontakt, der ihm in einer brenzligen Situation die richtigen Informationen verschaffen. Auch Hollywoods Helden haben sich frühzeitig ihre Unterstützer-Netzwerke geschaffen.

So sieht es auch im ganz normalen Alltag aus. Kein Mensch ist in der Lage, alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Projekt alleine zu erschaffen. Es gibt immer die ein oder andere Fähigkeit, die man alleine nicht hat und für die man die Hilfe eines anderen Menschen benötigt. In bestimmten Zeiten, in denen besonders viel Arbeit anfällt, braucht man jemanden, der einem etwas abnimmt. Oder der einem wenigstens den Rücken freihält. Wer alles alleine machen möchte, bleibt immer unter seinen wirklichen Möglichkeiten. Denn er kann nur Dinge angehen, für die er auch wirklich alle notwendigen Voraussetzungen mitbringt. Er bleibt also innerhalb seiner eigenen Grenzen und wird nichts Neues in die Welt bringen. Das ist jammerschade.

Im Sport weiß jeder: Ohne seinen Physiotherapeuten, den Trainer, den Konditionsspezialisten, den Mentaltrainer, den Wasserträger und die Menschen, die während des Trainings zuhause auf die Kinder aufpassen, bleibt ein Sportler unter seinem Maximum. Er wird also ganz selbstverständlich die Hilfe all dieser Menschen in Anspruch nehmen und wissen: Sie sind an meinem Erfolg beteiligt. Ohne sie wäre ich nie so weit gekommen.

Deshalb sind zwei Dinge schon vor Beginn jeder Karriere nützlich: Das Bewusstsein, dass man am besten im Team ans Ziel kommt. Und die Bereitschaft, sich dieses Team zu suchen und zu aufzubauen. Denn nicht jedes Team ist ein gutes Team. Unterstützer müssen sich Ihnen nah fühlen. Sie müssen Ihnen vertrauen können. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich frühzeitig ein Netzwerk aus Menschen aufbauen, die Sie optimal ergänzen. Und zwar schon bevor Sie sie brauchen. Und die bereit sind, Sie dann zu unterstützen, wenn Sie Unterstützung brauchen.

Wie geht das? Die beste Frage zum Aufbau von Beziehungen, die zu stabilen Netzwerken führen, ist eine Frage: „Wie kann ich Sie unterstützen? Gibt es etwas, das ich für Sie tun kann?“ Bieten Sie Hilfe an. Und helfen Sie. Und tun Sie das aus vollem Herzen, auch wenn es Sie erst einmal Zeit kostet. Nehmen Sie sich Zeit, die Kontakte zu pflegen. Rufen Sie immer mal wieder an, um sich zu melden oder essen Sie gemeinsam zu Mittag. Stellen Sie den Kontakt zwischen Ihren Netzwerkpartnern her, damit auch diese zusammenarbeiten und voneinander profitieren können. Denn auch so helfen Sie anderen, und es kostet Sie nicht einmal viel Mühe. Was es Sie kostet ist Aufmerksamkeit: Die Offenheit für die Bedürfnisse der anderen. Und wenn Sie selbst Unterstützung brauchen oder Ihr Partner einen Kontakt besitzt, den Sie suchen, bitten Sie nun ihrerseits um Hilfe. Sie werden sehen: Sie wird Ihnen gerne gewährt.

Beachten Sie dabei aber immer: Geben kommt vor Nehmen. Netzwerke sind Teams, in denen jeder jeden unterstützt. Sie müssen dabei nicht mit gleicher Münze zurückzahlen. Wenn ein Mitarbeiter in einer Notsituation einspringt und sein freies Wochenende für Sie opfert, brauchen Sie nicht das Gleiche zu tun. Vielleicht haben Sie aber eine Dauerkarte für seinen Lieblingsverein und können manchmal nicht hingehen? Wunderbar! Das ist eine ideale Gelegenheit, etwas gut zu machen.
Denken Sie außerdem daran, allen, die Sie unterstützt haben, zu danken, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben. Wunderbar kann man das bei den alljährlichen Oskar-Verleihungen beobachten. In den Vorwörtern von Büchern oder bei wirtschaftlichen Anlässen, bei denen Menschen geehrt und namentlich genannt werden, die zu einem wichtigen Erfolg beigetragen haben.

Aktivität, Unterstützung und Dankbarkeit sind die Schlüssel für stabile Netzwerke und soliden und langfristigen Erfolg.

Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über die BusinessVillage GmbH. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an redaktion@businessvillage.de.