Von Eier-Schaukeln BusinessVillage - Verlag für die Wirtschaft

Werden Sie VIP

Schließen Sie sich 26.000+ Menschen an und abonnieren Sie den gratis BusinessVillage-Newsletter. Gehören Sie zu den Ersten die es erfahren: Exklusive Inhalte. Neue Bücher. Gratis Angebote. Einladungen ...

Gastbeitrag schreiben?

Sie sind Trainer, Berater, Coach und ein Meister Ihres Faches? Sie haben was zu sagen? Dann Nutzen Sie die Chance und publizieren Sie einen Gastbeitrag im BusinesVillage Online-Magazin — Gratis und ohne Risiko aber viele tausend Leser garantiert! Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre Mail an artikel[at]businessvillage.de.

Honorarfreier Content

Sie sind Journalist oder Redakteur und auf der Suche nach Gastbeiträgen, Buchauszügen oder einem/r Interviewpartner(in)? Dann sprechen Sie uns bzgl. einer Verwertungs- bzw. Abdruckgenehmigung an. Diese ist i.d.R. honorarfrei. Ihnen schwebt ein exklusiver Artikel vor? Senden Sie Ihre Anfrage an redaktion[at]businessvillage.de.

Von Eier-Schaukeln

Gebhard Borck

01.10.2020 ·  Authentizität! Darum geht’s. Wenn ich in meinen Laden komme, wuselt es nur so. Wir sind umtriebig. Genau das will ich bei den Leuten sehen. So fühlt sich für mich Erfolg an. Und ich versichere dir, dass Inhalte völlig egal sind. Es kommt einzig auf die Inszenierung an.

Gebhard Borck

Gebhard Borck ist der Transformations-Katalysator. Mit seinen aus der Praxis erprobten Denkwerkzeugen löst er konkrete, drängende Probleme. Und Borck ist mehr als ein Berater: Anstatt Luftschlösser zu bauen, deckt er auf, spricht Tacheles. Er ist Speaker, Bestsellerautor, Sparringpartner und gilt als Erfinder echter Fairness in der Wirtschaft.  » http://www.gebhardborck.de

Die wollen was, dass sie schon kennen. Niemand setzt sich heute noch in der Tiefe mit einem Thema auseinander, das kannst du vergessen. Stell dir vor, du liegst im Krankenhaus und musst operiert werden. Du hast die Wahl zwischen zwei Ärzten. Der Erste ist ein gutaussehend eloquent freundlicher Mann im besten Alter, der schon fast einer Fernsehserie entspringen könnte. Der andere ist ein schwitzig bullig untersetzter Typ, den wir eher der Leitungsposition der Nachtschicht in der Großschlachterei zuordnen. Wem vertraust du dein Leben an? Ehrlicher Rat: Choose the butcher!

Am Ende der Show

In diesem Artikel gebe ich euch Hinweise, wie ihr viel Beratungsbudget sparen könnt. Natürlich gilt das nur für die unter euch, die es ernst meinen. Doch bevor wir darauf zurückkommen, schauen wir erst einmal auf das Marktpanorama. Da draußen gibt es zur Zeit etliche Firmen, die sagen, sie transformieren sich oder wollen es bald tun. Genau deshalb finden wir auch eine Horde an Beratungsunternehmen, die für sich in Anspruch nehmen: Wir stehen für erfolgreiche Transformationen. Die einen kommen mit seitenlangen Analysen um die Ecke. Andere versprechen den disruptiven Wandel in neunzig Tagen. Und dann gibt es die Fraktion der Frameworker und Betriebssystemer. Sie haben große Plakate. Auf ihnen finden wir Diagramme, Rollen, Kästchen, Maschinchen, Symbole und viele Striche, die alles miteinander verbinden.


Ehrlich? Ich habe keine Ahnung ob irgendwas davon funktioniert. Wenn es allerdings nur halb so gut klappte, wie ihre Vertreter behaupten, wäre ich vermutlich arbeitslos. Deshalb, lass dich nicht ins Bockshorn jagen. Wir Beratenden kochen alle mit Wasser. Sich das einzugestehen, ist leider langweilig. Und das missfällt uns. Wir kaufen ja auch koffeinhaltige Limonade, um unseren Durst zu löschen, anstatt aus dem Wasserhahn zu trinken. Also, was ist Deine Firma für Dich – ausgehen und Party machen oder mit Freude gut und zufrieden leben. Meine Ratschläge unterstützen all diejenigen, die Letzteres anstreben. Heute geht es mir um die Frage: Woran erkennt ihr gute Berater für eure Transformation?

Eierschaukeln

Die Spreu und der Weizen

Achtung, das wird keine Beraterschelte. Dafür kenne ich zu wenige meiner Kolleg:innen gut genug. Anstatt sich über den Mangel der Hilfe zu beschweren, will ich euch, liebe Kunden, kompetenter aufstellen. Denn, könntet ihr klarer auswählen, wäre die Zahl der Aufschneider unter meinesgleichen erheblich kleiner. Was die Dienstleister angeht, weise ich darauf hin, ausschließlich über die zu sprechen, die anbieten, grundlegende Veränderungen oder Transformationen zu begleiten.
h4: Blaupausen sind für die Tonne
Seid kritisch gegenüber jedem Angebot, dass für „viele“ Firmen gleichermaßen passen will. Die Betriebskatalyse hilft dir dabei, deinen Betrieb anders zu denken. Doch es bleibt ganz genau dein Unternehmen. Eine gute Begleitung erkennst du daran, dass sie deine Firma durchdringt, indem sie euch dabei unterstützt, euch selbst besser zu verstehen.

Geh den steinigen Weg

Nach wie vor werden weitreichende Veränderungen häufig so verkauft, dass zuerst ein Leuchtturm aufgebaut wird. Dafür suchen meine Kollegen gerne einen Bereich aus, der ihr Vorgehen schon unterstützt. Die dort erreichten schnellen Erfolge sollen so positiv ausstrahlen, dass der Rest der Firma nur noch mitmachen kann. Gelinde gesagt, ist das Mist. Meint ihr es ernst, gebt ihr dem Berater konstruktive Skeptiker als Gegenüber. Die Betriebskatalyse beweist sich gerne dort zuerst, wo es stinkt. Auf die Autobahn könnt ihr einfädeln, wenn klar ist, dass ihr auch grobes Gelände beherrscht.

Nimm den Schlachter

Erinnerst du dich an die Geschichte mit den Ärzten vom Anfang. Du solltest den wählen, der wie ein Metzger aussieht. Denn vermutlich musste er sein Können häufiger beweisen, um an die heutige Position zu kommen, als der Schönling. Genauso ist es mit uns Beratern. Der Anzug, die Krawatte, die eloquente Sprache, die hippe Businesstasche, die Lackschuhe. All das sind allzu häufig schlicht Accessoires, die Inkompetenz überspielen. Gute Ratgeber erkennst du daran, dass es ihnen zuerst darum geht, Sinnvolles zu tun und keineswegs darum, dir zu gefallen.

Ihr transformiert

Kein Berater der Welt kann euch transformieren. Das könnt nur ihr! Deshalb vergesst alle Helfer, die zu euch kommen und die Inhalte für euch erarbeiten. Gute Begleiter in Umbrüchen beschreiben den Weg, gehen müsst ihr ihn schon selbst. So findet ihr Einsatz in großen Teilen vorbereitend außerhalb der Firma statt. Ihr erkennt die Qualität daran, dass es manchmal den Anschein hat, als würden sich die Berater, wenn sei bei euch sind, gemütlich zurücklehnen und die Hände in den Schoß legen, während ihr die ganze Arbeit macht.

Es gibt keine Zeit, es gibt nur Aufmerksamkeit

Ihr bestimmt die Pace eurer Transformation. Schaut kritisch auf jedes Angebot, dass euch einen Wandel in einem vorgegebenen Zeitraum verspricht. Wir Berater können diesen Faktor kaum beeinflussen. Denn er beruht darauf, wie viel Augenmerk ihr euren Veränderungen schenkt. Es braucht Jahrzehnte, macht ihr es quartalsweise. Jahre, versucht ihr es über Leuchttürme. Monate, wenn ihr anstehende Probleme löst und unter Umständen Wochen, nutzt ihr all euer Arbeiten dafür, es ab jetzt im Licht der Transformation anders zu tun.

Es hängt von dir ab

Es gibt grob zwei Haltungen, sich bei einer Transformation beraten zu lassen. In der einen beauftragst du jemanden (innerlich) damit, sie durchzuführen. Die erfolgreiche Variante ruht auf deinen Schultern. Du willst du den Umbruch schaffen. Unterstützung holst du dir, um die Schmerzen, Dummheiten und Verluste möglichst klein zu halten. Manchmal hadere ich damit, dass es augenscheinlich so viele Kolleginnen und Kollegen gibt, die euch Kunden nach wie vor die erste Spielart durchgehen lassen. Ich schließe daraus: In Sachen Transformation ist es etlichen Firmen(Eigentümern) insgeheim weit weniger ernst, als sie im Außen vorgeben.

 

 

Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über die BusinessVillage GmbH. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an redaktion@businessvillage.de.