Philipp Karch

Abkühlen im KANAL

Philipp Karch

Dich nervt etwas, doch du schweigst. Du hältst einfach mal die Klappe. Für eine klitzekleine Ewigkeit nur. Denn jedes unüberlegte Wort würde den Konflikt nur verschlimmern. Dein Motto: Entschärfen, was explodieren könnte. Doch warte nicht zu lang. Nur eine Sekunde oder zwei. Denn Schweigen heisst für viele v.a. eins: Zustimmung. Finde deshalb einen guten ...  » mehr

Ingo Radermacher

Es lebe der Kompromiss, oder?

Ingo Radermacher

Ob in der Wirtschaft, in der Politik oder im Privaten: Es lebe der Kompromiss. Man hat unterschiedliche Vorstellungen? Konträre Auffassungen? Ein Kompromiss muss her. Unbedingt. Eifrigst gesucht, flugs gebastelt. Er möchte in die Berge, sie an die See? Kein Problem: auf Mallorca gibt es doch beides, oder? Das kann klappen. Doch der kleinste gemeinsame Nener birgt viele Risiken.  » mehr

Phlipp Karch

Der Videokamera-Trick

Phlipp Karch

Wenn du die Welt immer nur als Mensch betrachtest, wirst du bewerten, was das Zeug hält und leiden wie ein Hund. Wenn du jedoch manchmal so tust, als wärest du eine Videokamera, dann ziehen die zahlreichen Konfliktangebote einfach so an dir vorbei. Daher die Frage an dich: Bewertest du noch oder beobachtest du schon? Es liegt allein an dir, wie oft du Ärger erzeugst.  » mehr

Dr. Jens-Uwe Meyer

Die fünf grossen Irrtümer der Digitalisierung

Dr. Jens-Uwe Meyer

Digitalisierung ist DAS beherrschende Thema in Unternehmen auf dem Weg ins neue Jahrzehnt. Die Wirtschaft ist mittendrin in einem radikalen Wandlungsprozess. Doch viele Unternehmen haben Schwierigkeiten, die digitale Transformation umzusetzen. Warum? Weil sie den fünf grossen Irrtümern unterliegen, die wie Sand im Getriebe der digitalen Transformation wirken.  » mehr

Ines Eulzer, Thomas Pütter

Wegen der Firma kommen, wegen der Führung gehen

Ines Eulzer, Thomas Pütter

Oben hui, unten pfui! Firmen tun verdammt viel, ihr Image auf dem Arbeitsmarkt aufzupolieren. Doch ist man erst mal drin, sieht man, was wirklich abgeht. Die vollmundigen Versprechen vom selbstbestimmten Arbeiten, dem tollen Team, kooperativer Führung, ... entpuppen sich schnell als Luftnummer. Wegen der Firma gekommen, wegen des Jobs geblieben und wegen der Führung gegangen, ist keine ...  » mehr